AktuellesDie Staufermedaille des Landes Baden-WĂĽrttemberg

PDK91b

Pioniergeist und unternehmerischen Mut, gepaart mit Weitsicht und Innovationswillen Lobte der Sozialminister des Landes Baden Württemberg als herausragende Eigenschaften von Christine Kern. 
Mit unbändigem Willen und grenzenlosem Optimismus machte sich Christine Kern als eine der ersten privaten Anbieter ambulanter Pflege- leistungen auf den Weg, in der Selbständigkeit und der Überzeugung zur modernen Dienstleistung Pflege in ihrer ganzen Komplexität anders zu begreifen und neue Wege zu gehen. Anders – musste es sein – Gestalten – statt klagen, mit Leistung überzeugen, die Qualität der Arbeit ins Zentrum allen Tuns stellen – das sind die Pfeiler, auf dem die Häuslichen Pflegedienste Christine Kern in den letzten 10 Jahren gewachsen sind.

Christine Kern hat die Pflegeszene aufhorchen lassen und immer wieder gezeigt, was machbar ist. Sie hat auch Mut bewiesen, Traditionelles in Frage zu stellen und in einer ungewöhnlichen Symbiose Tradition und Innovation in Einklang zu bringen.

PDK14

„Ihr Weg, die Überzeugungen, das besondere Engagement mit all Ihren Philosophien haben Modellcharakter“, so der Sozialminister. Zu vielen Gelegenheiten wird der Name Christine Kern im Kontext der Pflege immer wieder als richtungsweisend zur Diskussion gebracht und zur Orientierung genutzt.

Professionalität, Wirtschaftlichkeit und Menschlichkeit in Einklang zu bringen, ist kein Wiederspruch und eine der herausragenden Fähigkeiten von Christine Kern.

Für ihre vielfältigen Verdienste und Engagements verleiht Sozialminister F. Repnik die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg.